DE ǀ EN
×

Bevorzugung von Preisträgern im Verhandlungsverfahren

Rechtsanwalt Frederic Delcuvé bespricht in seinem Beitrag auf competitionline eine neue Entscheidung der Vergabekammer Südbayern, wonach Auftraggeber das Ergebnis eines Realisierungswettbewerbs nach RPW 2013 im anschließenden Verhandlungsverfahren berücksichtigen müssen.

Gemäß § 8 Abs. 2 S. 1 RPW 2013 ist bei der Umsetzung eines Projekts in der Regel der Gewinner mit den weiteren Planungsleistungen zu beauftragen. Die Entscheidung (Beschluss vom 3.7.2019 – Z3-3-3194-1-09-03/19) behandelt die Frage, wie dies im Verhandlungsverfahren zu berücksichtigen ist. Rechtsanwalt Frederic Delcuvé stellt die Entscheidung im Hinblick auf diese Fragestellung vor.

Der Beitrag ist – unter kostenpflichtiger Anmeldung – hier abrufbar.